Mittwoch, 19. April 2017

Wer - ausser RT Deutsch - hatte denn von einem "Genozid" geschrieben...?

Propagandaschau-Autor Gert-Ewen Ungar titelt im neuen RT Deutsch-Artikel: "Schwulen-Genozid in Tschetschenien" - Neues aus der Fake-News-Fabrik
 
Klar, dass dies das von Albrecht Müller, Diether Dehm, Konstantin Wecker u.a. gegründetet weltnetzTV sofort retweetet...



Wer - ausser RT Deutsch selbst - hatte denn in diesem Zusammenhang von einem "Genozid" geschrieben...?

Kommentare:

  1. "Von manchen Seiten wurde dies deshalb auch als Schwulen-Genozid betitelt."
    http://www.dw.com/de/zu-tschetschenien-politischen-druck-auf-russland-aus%C3%BCben/a-38509283

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DW-Artikel ist von heute, 20.4.2017...

      RT Deutsch-Artikel ist vom 19.4.2017 - ausserdem nennt der DW-Artikel keine Medien per Namen.

      Netter Versuch, Anonym

      Löschen
    2. Die russische Partei Jabloko hat sich schockiert gezeigt über "die extrem brutale Welle von Repression gegenüber Bürgern",
      die zur Ermordung vieler Vertreter einer Minderheit geführt habe.

      Mord ist ein "besonders schweres Verbrechen, das zurecht stark nach dem Strafgesetzbuch bestraft wird,
      und Mord aufgrund der Zugehörigkeit zu einer Minderheit ist nichts anderers als ein Genozid"
      http://www.queer.de/detail.php?article_id=28559
      http://www.ggg.at/2017/04/04/volker-beck-fordert-asyl-fuer-in-tschetschenien-verfolgte-schwule/

      Löschen