Freitag, 31. März 2017

Daniele Ganser wirbt für das "Pax Terra Musica-Festival"...

"Neue „Friedensbewegung“ plant Festival mit rechten Referenten - Für Ende Juni 2017 planen Teile der neuen „Friedensbewegung“ ein großes Musikfestival im brandenburgischen Niedergörsdorf. Von der veranstaltenden Pax Terra Musica gGmbH i.G. werden bis zu 5000 Teilnehmende auf dem Festivalgelände, einem ehemaligen Militärflugplatz, erwartet. Dem Publikum soll auf fünf Bühnen Livemusik, politische Vorträge und Workshops geboten werden... [...]
Unter den Referent_innen, die für das Festival gebucht sind, befinden sich auch „namhafte“ Verschwörungsideologen und Antisemiten.
Tommy Hansen beispielsweise gibt das alternative Nachrichtenmagazin „Free21“ heraus. In dieser kostenlos verteilten Postille geben sich vor allem Autor_innen der verschwörungsgläubigen Szene die Klinke in die Hand. Stories rund um die Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA oder Fantastereien über die Rothschild-Familie sind Beleg, dass in diesem Nachrichtenmagazin auf ideologische Propaganda statt auf Fakten gesetzt wird."  (haGalil, 18. Dezember 2016)
 
 
 
 
In seinem aktuellen Facebook-Eintrag wirbt Daniele Ganser allen Ernstes für dieses querfröntlerische "Peace"-Festival. Daniele Ganser schrieb gestern:  "Ich kann leider persönlich nicht zum Festival fahren. Aber ich freue mich, dass immer mehr Menschen aktiv werden und sich vernetzen."
Gibt es eigentlich Friedensveranstaltungen, die nicht antiamerikanisch und antiisraelisch sind...?
 
Das sind Autoren von Free21:
Albrecht Müller (NachdenkSeiten), Jens Wernicke (Rubikon-Geschäftsführer, NachDenkSeiten), Daniele Ganser, Willy Wimmer, Anneliese Fikentscher (NRhZ), Bernhard Trautvetter (KenFM-Autor), Dean Henderson, Dirk C. Fleck, Evelyn Hecht-Galinski (KenFM-Autorin), Florian Hauschild (RT Deutsch), F. William Engdahl, Katrin McCleam, Ken Jebsen, Lars Schall (NachDenkSeiten), Mark Bartalmai, Mathias Bröckers, Norbert Häring, Paul Craig Roberts, Paul Schreyer (NachDenkSeiten), Peter Haisenko, Propagandaschau, Rainer Rupp (RT Deutsch), Rico Albrecht, Uli Gelleremann (Sputnik-Autor), Wolfgang Bittner usw. usw.


 

Am Pax Terra Musica-Peace Festival 2017 werden Vorträge, Podiums-Diskussionen, Workshops, Verkaufsstände und Konzerte dargeboten. Mit dabei: Reiner Braun (Friedensbewegung), Prinz Chaos II., Morgaine, Die Bärensuppe, Deutscher Freidenker-Verband, Bruno Kramm, Tommy Hansen usw.


 
Pax Terra Musica-Verantwortliche werfen Andrea Livnat (haGalil) eine "Geschichte von Lüge und Hass" vor:
"Dennoch stellt Frau Dr. Livnat ihr deutsch-jüdisches Nachrichtenmagazin K. Schmitt als Plattform zur Verfügung, die sich mit ihren eigenen Facebookseiten und Websiten zu research & documentation in die Anonymität begibt und Unternehmen und Einzelpersonen des öffentlichen Rechts denunziert und diffamiert. Dieser Verantwortung kann sich Frau Dr. Andrea Livnat, die laut ihrem Büro in München in Israel lebt und arbeitet, nicht entziehen. Mit ihrem jüdischen Nachrichtenmagazin stellt Frau Dr. Andrea Livnat ihre eigenen Ansprüche in Frage, die sie unter Antisemitismus - Judenhass gestern und heute formuliert und schreibt eine neue Geschichte von Lüge und Hass dazu."  (Mathias Tretschog und Malte Klingauf)
 
 
 
Jens Wernicke am 14. Juni 2016 auf den NachDenkSeiten: "Eine „linke Querfront“, die gab es nie."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen