Montag, 14. Dezember 2015

Ich bin links

 
 
 
Ich bin links.
 
Ich bin gegen Krieg.
 
Ich bin Anti-Imperialist.
 
Ich stelle ein.
 
Positionen #3 ist eingetütet.
 
Unterstützt KenFM, die freie, unabhängige Presse.
 
Diese Zins- und Zinseszinspolitik ist zum Scheitern verurteilt.
 
Kapitalismus...  Schachbrett...  Crash...  Kettenreaktion...   Krebs...   Huuurz.
 
Meine Partner sind die NachDenkSeiten, das Kritische-Netzwerk, weltnetz.tv, die NRhZ, Evelyn Hecht-Galinski und die Rationalgalerie  von Uli Gellermann...



Leseempfehlung:  "Gefreiter der Reserve"

Kommentare:

  1. Die beiden Verantwortlichen des "Kritischen-Netzwerks" sind regionale NachDenkSeiten-Gesprächskreisleiter...

    AntwortenLöschen
  2. "Meine Partner sind..."

    Die Otto Brenner-Stiftung braucht in ihrer Querfront-Studie nun nur noch Ken Jebsen zu zitieren...

    AntwortenLöschen
  3. RT Deutsch ändert eine Schlagzeile:

    Vorher: "Israelische Soldaten verspotten palästinensische Reporterin vor laufender Kamera"

    Jetzt: "Israelische Soldaten "trollen" palästinensische Reporterin vor laufender Kamera"
    https://deutsch.rt.com/kurzclips/35977-israelische-soldaten-verspotten-palastinensische-reporterin/

    Gaaanz schlimme Sache mit diesen böhsen israelischen Soldaten,
    Huuuurz. Piesl.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ultimative Beweis: Israel ist böhse.

      Löschen
    2. Das RT Deutsch-Kommentariat:

      "Dirk Müller vor 1 Stunde
      Die Israelis sollte man Züchtigen. Diese Terroristenbrut ! Die denken diese wären die grössten.


      Michael Rjeznik vor 1 Stunde
      idioten. lauter notgeile trotteln. normal sollte die sich umdrehen und die entscheidende frage stellen. - na ihr schwulen jungs - bekommts keinen mehr hoch ? und dann die kamera voll in die fressen der juden. das wäre ein lacherfolg."

      Löschen
  4. Rainer Balcerowiak liest weiterhin den Spiegel. Im Netz und vom Kiosk...
    http://genuss-ist-notwehr.de/?p=2515

    AntwortenLöschen
  5. +++ Extrem wichtige Bekanntmachung +++ Ganz dringende Durchsage +++

    Das Institut für Medienverantwortung (*lach*) hat vorgestern ihr 10-jähriges Bestehen gefeiert. Mit viel Prominenz: Jens Wernicke, Inge Höger...

    Die Institutsleiterin Sabine Schiffer: "Mit Jens Wernicke hatte ich Gelegenheit über linke Medien, diese unsägliche Kampagne gegen die Nachdenkseiten zu sprechen."
    http://fe.termiten.net/node/321

    YMMD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die etwas farblose Sabine Schiffer werde bei den NachDenkSeiten künftig einen "Bereich mit Inhalt füllen"...

      Hahahaha.
      Die Kaffeetassen von Albrecht Müller und Jens Berger...?

      Löschen