Samstag, 19. Dezember 2015

Die "Ständige Publikumskonferenz" schreibt wegen der ZDF-Doku "Machtmensch Putin" eine Programmbeschwerde ohne die Doku angesehen zu haben

"Ich gebe es zu: Ich habe mir diese neue ZDF-„Doku“ bewusst nicht angeschaut. Die Erfahrungen, die ich in den letzten zwei Jahren mit Produktionen dieser Art gemacht habe, genügen um zu wissen: Die Summe der beitragsfinanzierten Dämlichkeiten ist konstant."  (Ständige Publikumskonferenz)
 

Empfehlenswert!

Auch der RT Deutsch-Redakteur Florian Hauschild tobte und schrieb:
"Hat jemand von euch die neue ZDF-Doku "Machtmensch Putin" gesehen? In Kürze gibt es auf RT Deutsch die Antwort darauf. Wir bitten dann - um gegen das GEZ-Megaphon ankommen zu können - wie immer um rege Verbreitung. Danke."  (Florian Hauschild)
 


Leseempfehlung (zum selben Thema):  "RT Deutsch-Watch" und "Propagandaschau-Watchblog"
 

Kommentare:

  1. Aus einem Kommentar des Hetz-Blogs Propagandaschau mit dem Thema "Programmbeschwerde zur Doku ZDFzeit: Machtmensch Putin":
    "Putins Partei “Einiges Russland” denkt ernsthaft darüber nach das Zinseszins-System abzuschaffen, in den Augen von westlichen Banksters ein Schwerverbrechen.
    [...] Außerdem gibt es in russischem Parlament ernsthafte Überlegungen einen goldgedeckten Rubel einzuführen.
    Desweiteren will Putin Russland autark unabhängig von der Westlichen Wirtschaft udn vom westlichen Finanzsystem machen."

    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/12/18/programmbeschwerde-zur-doku-zdfzeit-machtmensch-putin/#comment-70143

    Den Kapitalismus will er wohl auch noch überwinden. Und alle seine Reichtümer den Armen und Geknechteten spenden...

    AntwortenLöschen
  2. Der RT Deutsch-Artikel ist datiert mit 20.12.2015, 10:15 Uhr.

    Tja, diese Zeitzonen...

    AntwortenLöschen
  3. Das "russische Fernsehen" deckt auf und deckt auf und deckt auf...
    https://twitter.com/RT_Deutsch/status/679058356083032064
    https://www.facebook.com/rtdeutsch/posts/724436487686583

    AntwortenLöschen