Dienstag, 22. Dezember 2015

Bringt Alexander S. Neu (Die Linke) das ZDF in Bedrängnis?

RT Deutsch und Sputnik verstehen es wieder einmal - wie nach dem Abschuss der MH-17 - eine russlandkritische Sendung durch aufgeregte Skandalisierung von Nebenthemen (Boris Reitschuster hatte Schaum auf den Lippen!) in ein schiefes Licht zu rücken. Linke Putinversteher wie Volker Bräutigam oder Alexander S. Neu springen RT Deutsch dabei noch so gerne zu Hilfe...



ZDF: "Das Interview mit dem Mann war weder geprobt noch in seinem Verlauf abgesprochen. Es ist auch nichts inszeniert worden."

Geschickt gemacht von RT Deutsch: Das ZDF muss sich nun bereits rechtfertigen. Demgegenüber gilt gemäss Sputnik Putin als einer der zehn "glaubwürdigsten Weltpolitiker"...
 

Kommentare:

  1. Tagesspiegel:
    "Hinweis: In einer früheren Fassung des Artikels war die "Ständige Publikumskonferenz" fälschlicherweise als öffentlich-rechtlich bezeichnet worden. Die Redaktion bittet um Entschuldigung."
    http://www.tagesspiegel.de/medien/machtmensch-putin-hat-das-zdf-teile-einer-doku-ueber-wladimir-putin-frei-erfunden/12752566.html

    Kommt auf die Perspektive an...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "
      "Ständige Publikumskonferenz"
      .. was hier so hochtrabend klingt, besteht hauptsächlich aus einer etwas naiven Leipzigerin, die mit einer handvoll Helfern jede noch so blödsinnige Desinformationswelle von RT Deutsch mitreitet und bei jedem noch so kleinen Fehler der ÖR Medien, beleidigte Propgrammbeschwerden abfeuert, solange sie jedenfalls in die genehme politische, putinkonforme Richtung gehen. Daneben veröffentlicht dieser Ein-Frau-Verein auf dem neurechten, RT-nahen Hetzblog "Propagandaschau". Ich glaube sowas muss man nicht noch weiter promoten." (Hiroji)

      http://www.tagesspiegel.de/medien/machtmensch-putin-hat-das-zdf-teile-einer-doku-ueber-wladimir-putin-frei-erfunden/12752566.html

      YMMD

      Löschen